Stepping Stones

Neujahrsgrüsse

It’s time to come home! Zünde Dein Licht an.

Zünde Dein Licht an!

Liebe Mitreisende,

das Neue Jahr und auch ein neues Jahrzehnt haben mit 2020 angefangen und es gibt jede Menge Prognosen und esoterisch-spirituelle Versprechen, dass das – kurz – ein ganz tolles Jahr werden wird.

Für mich hat das Jahr tatsächlich mit einem riesigen Konflikt angefangen.
Ich hatte beschlossen, mit unserem Hund die laute Stadt zu verlassen, um am Strand -jwd- dem Trubel aus der Ferne zuzuschauen.
Es stellt sich heraus, dass jede Menge andere Menschen diese Idee auch hatten. Der Unterschied war nur der, dass die Hündin und ich im Dunkeln an einem kleinen Feuer unter einer Decke saß. Man konnte uns also weder  großartig sehen, noch  hören.
Die Ideenteiler dagegen kamen, voll aufmonitioniert mit Silvesterfeuerwerk, an den Strand gegrölt und begannen direkt neben uns eine mordsmäßige Knallerei.
Die Hündin wurde panisch und rannte weg, ich schrie herum – völlig aufgebracht über die sinnlose Natur-und Klangraumverschmutzung und saß 0:00 Uhr heulend mit dem wieder eingefangenen Hund im Auto und fuhr zurück durch Straßen, die aussahen, als wären wir im Kriegsgebiet.
Vielleicht wird das ein tolles Jahr. Vielleicht ist es auch gar nicht notwendig, zu hoffen, dass es „toll“ wird.
Vielleicht können wir die Zeit, die vor uns liegt, als Chance nutzen, uns noch einmal neu zu erfinden, noch mehr von dem Besten ausdrücken, was uns in unserem Innersten ausmacht, uns noch etwas mehr nach essentielleren Werten auszurichten, uns noch etwas mehr im Vertrauen zu üben, dass Wahrhaftigkeit und Authentizität zwar für alles Unechte sehr unbequem ist und dennoch das Wirksamste ist, was uns nach Hause führen kann. Wenn wir denn danach suchen…

Es braucht Mut und einen herzgeführten Kampfgeist, es braucht Güte und viel Selbstliebe, Empathie und Mitgefühl, Loyalität und Integrität den eigenen höheren Werten gegenüber und! die Gnade der Führung, um den Weg der Wahrhaftigkeit zu gehen.
Ich wünsche Euch all das für das kommende Jahr, von dem ich überzeugt bin, dass es davon reichlich Möglichkeiten und Einladungen im Gepäck trägt.
Ganz sicher wird es ein intensives und erfüllendes Jahr für all jene, die den Ruf, nach Hause zu sich selbst zu kommen, laut in sich vernehmen können und sich von nichts und niemandem abbringen lassen, diesem Ruf zu folgen.

Wir alle fürchten den Abgrund der Selbsttäuschung und vor allem der Selbstlüge. Wir haben große Angst, in die Löcher unserer unerfüllten Bedürfnisse zu fallen und dort der unfassbaren Leere zu begegnen. Wenn Du es zulassen kannst, immer wieder diesen Abgrund in Dir zu berühren, wenn Du es zulassen kannst, dass deine Mitmenschen Dich zum Abstürzen bringen und Du fällst, dann wirst Du über kurz oder lang die Erfahrung machen, dass Du nur am Boden des Abgrundes dieses fantastische Licht zu Gesicht bekommst, welches aus Dir heraus explodiert in tiefster Nacht und Dir das nächste Wegstück erhellt auf dem Weg zu Deinem wahren Zuhause – Deinem wahren Sein!

Und für diese Reise bist Du HIER.

Von Herzen viel Licht und Liebe!
Eure Ulrike

Geboren 1968, mittlerweile im Norden Deutschlands lebend, lernend, lehrend, schreibend, bin ich Lebenskünstlerin, Menschenliebhaberin und leidenschaftliche Gärtnerin...gesegnet mit Kindern, Katzen, Pferd und besonderen Menschen an meiner Seite...